finanztheke

Was Sport und Finanzen gemeinsam haben

Ist dir schon mal aufgefallen, dass sich Sport und Finanzen prima vergleichen lassen? Nein? Dann lies jetzt meinen Blogbeitrag!
Anke Pauli

von Anke Pauli

Als ich die Tage mal wieder mit dem Fahrrad unterwegs war und gemerkt habe, wie gut mir das tut, bin ich ins Überlegen gekommen: Sport und Finanzen haben ganz viele Gemeinsamkeiten!

Aller Anfang ist nicht leicht

Ich sage es offen und ehrlich: ich bin alles andere als eine Sportskanone!

Es gibt ja Menschen, die ohne Sport nicht leben können und ganz betrübt sind, wenn sie mal einen Tag ihr Sportprogramm nicht ausüben können. Das ist bei mir nicht der Fall. Ich spiele zwar unheimlich gerne Tischtennis (wenn ich mal jemanden finde, die/der mit mir spielt) und war in der Vergangenheit auch schon ab und zu mal joggen. Dazu musste ich aber meistens meinen inneren Schweinehund erst mal davon überzeugen, was auch nicht immer so einfach ist.

In der Coronakrise fing mein Mann (!) dann an, täglich Yoga-Übungen über YouTube zu machen und meinte, das sei richtig gut. Ich solle das doch auch mal probieren. Vor Jahren hatte ich sogar mal eine Yoga-DVD gekauft und das dann kurz angefangen, aber es war für meinen Geschmack zu viel „Namaste“, es hatte mir nicht besonders gefallen. Die DVD ist dann irgendwann bei Momox gelandet….

Mit kleinen Schritten zum Ziel

Von der Yoga-Lehrerin auf YouTube gibt es mehrere 30-Tage-Programme. Damit habe ich dann im September 2020 angefangen. Jeden Morgen ein kurzes Programm zwischen 15 – 30 Minuten, konsequent jeden Tag. Die Lehrerin ist mir sehr sympathisch, die Übungen sind nicht zu anstrengend und ich habe gemerkt: das tut mir richtig gut!

Ich habe mir inzwischen eine ganze Yoga-Playliste bei YouTube zusammengestellt und meine Tage beginnen seitdem mit dem Kurzprogramm eines Yoga-Videos meiner Wahl. Mein Bauch ist dadurch viel straffer geworden, meine Schultern wesentlich kräftiger und ich fühle mich wirklich fitter! Und bin ich zu Anfang bei den Balance-Übungen ständig ins Straucheln gekommen und umgekippt, bin ich mittlerweile erstaunt über mich selbst, wie gut ich diese inzwischen hinbekomme.

Wenn man erst mal anfängt…..

Motiviert, uns etwas mehr zu bewegen, haben mein Mann und ich dann unsere Fährräder in Schuss bringen lassen. Die standen nämlich schon sehr lange ungenutzt im Keller. Ein altes einfaches Tourenrad und ein altes Hollandrad ohne Gangschaltung.

Und was macht uns das Radfahren Spaß! Wir machen am Wochenende immer mal wieder kleinere Touren und haben Hamburg dadurch ganz neu entdeckt!

Unter der Woche nach Feierabend fahren wir oft noch eine kleine Runde, was uns nach dem vielen Sitzen vor dem PC unheimlich gut tut. Neben dem alten Hollandrad, das ich sehr liebe, habe ich vor kurzem das alte Tourenrad meiner Mutter geerbt, jetzt macht es mir gleich noch mehr Spaß – zumal dort auch ein Tacho angebracht ist und ich sehen kann, wie viel Kilometer ich denn überhaupt so fahre 😉

Was hat Sport nun mit Finanzen zu tun?

Hier gibt es tatsächlich ganz viele Parallelen:

  • Fang mit kleinen Schritten an und taste dich wie beim Sport erst mal langsam heran.
  • Welcher Sport macht dir Spaß? Welches Format für die Dosis an Finanzwissens-Happen gefällt dir am besten? (Vielleicht Bücher, Finanzmagazine, Podcasts, Instagram-Beiträge,…)
  • Sei geduldig: wenn du anfängst, dich sportlich zu betätigen, wirst du nicht gleich von heute auf morgen Ergebnisse sehen. Das Gleiche bei deinen Finanzen: wenn du investierst, brauchst du einen langen Atem. Für Beide gilt: Dranbleiben lohnt sich!

Wir müssen nicht zum Profi werden

Wie auch beim Sport, müssen wir auch bei unseren Finanzen nicht gleich zum Profi bzw. zur/zum Expert:in werden. Beim Yoga mache ich morgens auch meist nur max. 30 Minuten, viele Übungen sind sogar nur knapp 15 Minuten lang. Aber ich merke, dass mir auch diese kleinen Portionen trotzdem in der Menge gut tun.

Und so ist es bei den Finanzen auch so wichtig, dass man besser überhaupt etwas macht und anfängt, als gar nichts zu machen!

Bei nicht wenigen habe ich übrigens erlebt, dass sie richtig Spaß am Thema Finanzen entwickeln! Gerade, wenn es um das Investieren in ETFs oder Aktien geht und dann auch die ersten Zahlungen an Dividenden eintrudeln. Das ist einfach so toll!

Wenn die Finanzen dann von alleine laufen

Und wenn es beim Sport gilt, wirklich konsequent aktiv zu bleiben, würde ich sagen, dass das Thema Finanzen irgendwann zum Selbstläufer wird. Habe ich mich einmal aktiv um meine Einnahmen und Ausgaben gekümmert, einen Notgroschen aufgebaut und bin gut abgesichert, werde ich mit der Zeit automatisch auch das Konsumverhalten nachhaltig ändern und meine Kaufentscheidungen viel bewußter treffen.

Beim Investieren an der Börse reicht es ja erstmal, einmal das Depot richtig aufzusetzen, die Sparpläne einzurichten und dann läuft das Ganze. Man muss sich nicht ständig darum kümmern. Und wenn du dann doch richtig Feuer gefangen hast, kommt wahrscheinlich auch noch die eine oder andere Aktie hinzu. Oder du schielst auf weitere Anlageklassen wie z.B. eine eigene Immobilie zur Vermietung oder tauchst ein in das spannende Thema Kryptowährungen!

Ich fühle mich inzwischen gut mit meinem Körper und genieße das Freiheitsgefühl auf meinem Drahtesel! Und vielleicht begegnen wir uns ja auch mal, wenn ich in Hamburg wieder meine Runde an der Alster drehe 😉

Wenn du bei deinen Finanzen noch praktischen input brauchst, um endlich mit deinem Thema zu starten, dann schau einfach mal hier in der Übersicht, ich bin sicher, da ist das für dich passende Programm dabei!

 

Finanzbildung genau, wie du sie dir wünschst!

Praktisches Finanzwissen einfach selbst aufbauen und anwenden.

Unsere aktuellen Kurse:

Finanzen StarterGuide

Einfach mit Aktien anfangen

Praktisch investieren in ETFs

Immobilien StarterGuide

Neuigkeiten der finanztheke erhalten

Melde dich hier für unseren Newsletter an und bleibe über spannende Neuigkeiten und Aktionen der finanztheke informiert!

Weitere spannende Finanzthemen:

Finanzbildung genau, wie du sie dir wünschst!

Newsletter

Du möchtest generell über Neuigkeiten der finanztheke erfahren? Dann melde dich gerne für unseren allgemeinen Newsletter an: